Zimmerstutzen Schützen Gesellschaft von 1874 e.V. Schwürbitz

S

Generalversammlung 2012

 

Ihre Jahreshauptversammlung hielt die Zimmerstutzen-Schützen-Gesellschaft 1874 am vergangenen Freitag im Schützenhaus ab. Durchaus zufrieden konnte man dabei auf das abgelaufene Schützenjahr zurückblicken. Einige Posten in der Führungsriege mussten neu besetzt werden.

Die Neuwahlen weckten bei den Mitgliedern großes Interesse, so dass Jochen Höppel 50 Mitglieder im Schützenhaus begrüßen konnte. Der 1. Vorstand hob dabei als eines der wichtigsten Themen des vergangenen Jahres die notwendig gewordene Überdachung der Bar und den Übergang zum neuen, kleine Festplatz hervor. Unzählige ehrenamtliche Stunden wurden dabei geleistet. Besonders lobte er hierbei den unermüdlichen Einsatz von Fritz Ahles und Hubert Marr.

Großen Dank sagte er auch Annelinde Rußwurm die mit Ihrem Küchenteam viele Einsätze im Schützenhaus hervorragend meisterte.

Festwirt Stefan Fleischmann lieferte Zahlen vom Schützen- und Volksfest 2011. Weniger Einnahmen im Bierverkauf musste man in diesem Jahr hinnehmen, dies konnte aber durch den Verkauf von Speisen einigermaßen kompensiert werden. Zu schaffen machte auch das durchwachsene Wetter, handelt es sich doch hauptsächlich um eine Open-Air Veranstaltung bei der das Festzelt bei schlechtem Wetter von den Besuchern kaum angenommen wird. Schatzmeister Rolf Haasenstrauch erbrachte einen exakten und ausführlichen Kassenbericht. Dies bestätigte auch Kassenprüfer Eugen Geyer den anwesenden Mitgliedern, “es ist eine hervorragende Buchhaltung, da könne man nur den Hut ziehen” so der Kassenprüfer. Schriftführer Michael Tischler berichtete in Stichpunkten vom vergangenen Schützenjahr. Mit einer kleinen Statistik über die Vereinsmitglieder beendete er seinen interessanten Jahresrückblick. Für das Amt stehe er leider nicht mehr zur Verfügung da er im Verein andere Aufgaben wahrnehmen wird.

Aus dem Sportbetrieb berichtete Bianca Thiem-Imhof. Sie zählte alle erfolgreichen Schützen und Ergebnisse auf. Erfreulicherweise war ein Anstieg der Teilnehmerzahl beim Hauptschießen 2011 zu verzeichnen. Da sie eine Babypause einlegt, stand auch sie nicht mehr zur Wahl der Schießleiterin.

Jugendleiter Bernd Motschenbacher erzählte mit viel Witz und Humor von der Schwürbitzer Schützenjugend. Über die Teilnahme an verschiedenen Wettkämpfen und vom Sommercamp im Thüringer Wald wusste er zu berichten. Nach vielen Jahren in der Vorstandschaft und als Jugendleiter steht auch Motschenbacher für eine weitere Wahlperiode nicht mehr zur Verfügung. Bei der Damenleitung waren laut Annelinde Rußwurm Ausflüge nach Coburg, mit dem Bad Rodach Express, und an den Rudufersee die Höhepunkte. Auch in diesem Jahr möchte man wieder einige Ausflüge organisieren. Böllerreferent Hubert Marr berichtete von den vielen Einsätzen der Schwürbitzer Böllerer.

Nach den Wahlen setzte sich der neue Vorstand zusammen aus 1. Vorstand Jochen Höppel, 2. Vorstand Christine Haasenstrauch, Schatzmeister Rolf Haasenstrauch, Schriftführer Stefan Motschenbacher, Schießleiter Stefan Wich, Jugendleiter Robin Beierlipp, Damenleiterin Annelinde Rußwurm, Böllerreferent Hubert Marr, zeugwart heinz Thiem und Bern Motschenbacher, Hauswart Fritz Ahles, Ausschussmitglieder sind Sigrid Eidam, Uschi Thiem, Inge Pohl und Simone Ruckdeschel. Im neugegründeten Festausschuss sitzen Jutta Beierlipp, Tanja Fischer, Michael Tischler, Marianne Herold, Monika Thiem und Schützenschwester Inge Geyer. Kassenprüfer sind Eugen Geyer, Helmut Herold und Reinhold Reuss. 1. Vorstand Jochen Höppel hob nach der Wahl nochmal ausdrücklich die Wichtigkeit des neuen Festausschusses hervor, dieser wurde neu gegründet um die Vorstandschaft zu entlasten. Im Abschluss wurde bei den Mitgliedern in lockerer Runde über das bevorstehende Schützenjahr diskutiert.

Text: Jeanine Tischler